Montag, 31. März 2014

21. Mai - BB E-Book Event 2014: Diskussionsrunde

von Kueperpunk Korhonen



Am Mittwoch, den 21.Mai findet im Kafé KrümelKram eine Diskussion über Self-Publishing und neue Literaturplattformen statt. Dazu konnten wir Leander Wattig, Kopf des Blogs "Was mit Büchern", Dennis Schmolk, einen der Macher von "Alles fliesst", Self Publisher Michael Meisheit und Christoph Burstup Weiss einladen, der unter anderem für den ORF einige Artikel über SecondLife geschrieben hat. 
Die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr.
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24

Samstag, 29. März 2014

Kommender Donnerstag -Treffen der virtuellen Schreibgruppe

von Kueperpunk Korhonen


Bild: Wilfried Abels

Wilfried Abels lädt zur nächsten Plauderrunde über Literatur ein. Für Schreiber, Leser und alle Interessierten. Kommenden Donnerstag, ab 20 Uhr im Biergarten des Kafé KrümelKram. 

Hallo liebe Leser,
am Donnerstag den 3.4. treffen wir uns wieder ab 20 Uhr zu einem geselligen Plauderabend im virtuellem Biergarten des Kafe Krümmelkrams. Worum es sich bei dieser Veranstalltung handelt ist hier beschrieben:
Virtuelles Schreib-Treffen
Ein paar Impressionen von unserem letzten Treffen gibt es hier:
Schreibtreffen im Kafe KrümelKram
Wer also Interesse am Thema "kreatives Schreiben" hat, und sich nicht dadurch abschrecken lässt, dass es sich hierbei um ein virtuelles Treffen am Computer mit Headset handelt, ist herzlich eingeladen, dazuzukommen. Falls es Berührungsängste technischer Art geben sollte, dann bin ich sehr gerne bereit Erklärungen und/oder Unterstützung anzubieten.
Schöne Grüße

Mittwoch, 19. März 2014

Jennifer B. Wind - Vorschaubilder vom Bühnenbild

von Kueperpunk Korhonen




Wir bei den Brennenden Buchstaben mögen`s ja, wenn die Fetzen fliegen. Irgendwie habe ich so eine Ahnung, dass Jennifer B. Wind die Opf...äh Akteure ihres Romans gemein und gründlich vom Diesseits ins Jenseits befördert.
Wir werden uns am Sonntag den 23. März ab 20 Uhr  ein Bild mit Rotstich davon machen dürfen.
Barlok Barbosa baut bereits an der authentisch sakralen Kulisse, in der Jennifer für uns lesen wird. Dazu unten auch gleich noch mehr. Und da sie auch Schauspielerin ist, habe ich keinen Zweifel, dass wir ein hochimmersives Literaturerlebnis erwarten dürfen.

(Hier der Link zu unserer simplen Anleitung, falls ihr zum ersten Mal in SecondLife dabei sein wollt:
http://kueperpunk2012.blogspot.de/2013/01/uberarbeitetes-tutorial-fur-newbies-und.html)

Hier nun auch die SLURL, die Euch per Click direkt zur Lesung bringt: 
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/138/161/23

Gesichert ist jetzt auch, dass SecondRadio die Lesung live übertragen wird. Das bedeutet, man kann der Veranstaltung auch ohne SecondLife Client per Webbrowser zuhören. Dabei entgeht Euch natürlich die Möglichkeit, Jennifer nachher selbst Fragen zu stellen oder mit ihr ins Gespräch zu kommen.
Auf der Website von SecondRadio findet man mehrere Player, die man durch einen simplen Click starten kann, um Jennifers Auftritt akustisch zu verfolgen: http://www.secondradio.de/

Und hier noch eine eine erste Vorschau auf Barlok Barbosas Bühnenbild: 













Dienstag, 18. März 2014

Blogparade "Zeitvertreib"

von Kueperpunk Korhonen

Austragungsort für virtuelle Lesungen. Das Kafé KrümelKram auf Sim Kreativdorf.

Das Theaterfestival Favoriten 2014 hat zur Blogparade aufgerufen.
Das Thema: "Zeitvertreib"
Offen gestanden hat mich das zunächst nicht wirklich angesprochen. Zeitvertreib oder auch Hobby ist für mich immer ein etwas verniedlichender Begriff. Ganz besonders, wenn man über etwas schreibt, das einen großen Teil des eigenen Lebens ausmacht und eventuell auch mit sehr großer Ernsthaftigkeit, ja fast schon Professionalität betrieben wird, sich von einer echten Tätigkeit oder einem Beruf also nur insofern unterscheidet, als dass man damit nicht seinen Lebensunterhalt bestreitet.
Was mich angesprochen hat, waren allerdings die Fragen, womit man Zeit verbringt, ob Kunst dabei eine Rolle spielt und wie man mit anderen zusammen kommt.
Wir haben für uns in diesem Zusammenhang eine ungewöhnliche, aber sehr zeitgemäße Bühne gefunden, die bisher nur selten genutzt wird:
Einen großen Teil unserer frei nutzbaren Zeit verbringen wir damit, Lesungen zu organisieren oder auch Theaterstücke oder Live-Comedy oder Ausstellungen.
Allerdings nicht im realen dreidimensionalen Raum, sondern im virtuellen. Wir nutzen Virtual Reality Plattformen wie SecondLife und OpenSims, um solche Events für ein Publikum verteilt über den gesamten deutschsprachigen Raum oder sogar  den Globus anzubieten.

Virtuelles Bühnenstück DebuggingYou

In der Praxis bedeutet das für uns, Schriftsteller aus allen Literaturgenres per Mail oder sozialem Netzwerk zu kontaktieren, ihnen eine Lesung vorzuschlagen, ihnen dann bei der Installation der nötigen Software auf seinem Rechner zu helfen und sie für die Veranstaltung vorzubereiten. Das machen wir seit vier Jahren sehr intensiv und regelmäßig und mit wachsender Begeisterung.
Den „Stargast“ erleben die Zuschauer zwar nur als Pixelmännchen, die Lesung jedoch erfolgt per Headset live, und es ist tatsächlich möglich, Fragen zu stellen, oder mit dem Autor ins Gespräch zu kommen. Die Autoren selbst sagen uns immer wieder, dass ihnen diese Art des Auftritts ähnlich viel Spaß gemacht hat wie solche in der wirklichen Welt, Lampenfieber inklusive.
Das ganze Konzept haben wir natürlich in dieser Form nicht erfunden, aber wir haben den Eindruck, besonders im deutschsprachigen Raum sind wir fast die einzigen, die das Medium Cyberspace in dieser Form nutzen. Ein paar vertiefende Informationen hinter diesem Link.

Gerade den Gamern oder Social Media Fans unterstellt man ja gern, dass sie gewisse soziale Defizite auf dem Bildschirm kompensieren wollen und dabei die Kluft zwischen der realen Welt und sich selbst nur weiter aufreißen.


Autor Bernhard Giersche kurz vor seiner online Lesung.

Für uns stellt sich die Situation anders dar. Durch unser Projekt sind viele Freundschaften entstanden, die sich eben nicht nur virtuell abspielen. Autoren, die in der Nähe wohnen, laden wir auch mal nach Hause hinter unsere Computer ein, und danach isst man gemeinsam zu Abend und plaudert noch bis spät in die Nacht.
Grandios auch, wenn man auf Conventions oder Buchmessen Schriftsteller oder auch Zuhörer persönlich trifft, denen man vorher eben nur in Avatargestalt begegnet ist.
Oder umgekehrt, wenn wir Poetry Slammer, mit denen wir vorher auf der echten Bühne gestanden haben nun zu einer virtuellen Comedy-Show einladen.
Und einmal im Jahr haben wir uns angewöhnt, eine Grillfete zu veranstalten, zu der wir all jene einladen, mit denen wir an gemeinsamen virtuellen Veranstaltungen basteln,  die wir vorher nur als Autoren ihrer Blogs kannten oder die bei uns gelesen haben.
Für uns ist das ein Zeitvertreib, der es uns ermöglicht, selber direkt mit Literatur und Kunst zu tun zu haben und dabei tatsächlich ganz real neue Leute und vor allem Freunde kennen zu lernen.
Wir sind übrigens die Literaturgruppe Brennende Buchstaben, die man unter diesem Namen auch in SecondLife und in OpenSims finden kann. Alles was wir dort machen ist nicht kommerziell und der Eintritt ist grundsätzlich frei.

Und so kann eine virtuelle Lesung aussehen, in diesem Fall die, bei der Autor Uwe Laub aus seinem Thriller "Blow Out" liest. (Im Video geht es allerdings vorrangig um das Bühnenbild, deswegen ist von der Lesung nichts zu hören).

Dienstag, 11. März 2014

Jennifer B. Winds Lesung

von Kueperpunk Korhonen




Wir bei den Brennenden Buchstaben mögen`s ja, wenn die Fetzen fliegen. Irgendwie habe ich so eine Ahnung, dass Jennifer B. Wind die Opf...äh Akteure ihres Romans gemein und gründlich vom Diesseits ins Jenseits befördert.

Wir werden uns am Sonntag den 23. März ab 20 Uhr  ein Bild mit Rotstich davon machen dürfen.
Barlok Barbosa baut bereits an der authentisch sakralen Kulisse, in der Jennifer für uns lesen wird. Dazu unten auch gleich noch mehr. Und da sie auch Schauspielerin ist, habe ich keinen Zweifel, dass wir ein hochimmersives Literaturerlebnis erwarten dürfen.

(Hier der Link zu unserer simplen Anleitung, falls ihr zum ersten Mal in SecondLife dabei sein wollt:
http://kueperpunk2012.blogspot.de/2013/01/uberarbeitetes-tutorial-fur-newbies-und.html)

Hier nun auch die SLURL, die Euch per Click direkt zur Lesung bringt: 
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/138/161/23

Gesichert ist jetzt auch, dass SecondRadio die Lesung live übertragen wird. Das bedeutet, man kann der Veranstaltung auch ohne SecondLife Client per Webbrowser zuhören. Dabei entgeht Euch natürlich die Möglichkeit, Jennifer nachher selbst Fragen zu stellen oder mit ihr ins Gespräch zu kommen.

Auf der Website von SecondRadio findet man mehrere Player, die man durch einen simplen Click starten kann, um Jennifers Auftritt akustisch zu verfolgen: http://www.secondradio.de/

Und hier noch eine eine erste Vorschau auf Barlok Barbosas Bühnenbild:












Dienstag, 4. März 2014

Diskussionsrunde

von Zauselina Rieko


Leander Wattig (Internetprojekt "Ich mach was mit Büchern"), Dennis Schmolk (Blog "Alles fließt"), Michael Meisheit (Drehbuchautor "Lindenstraße", Autor von "Soap"), Christoph Weiss (Journalist ORF), Thorsten Küper (Blog "Küperpunk") und Kirsten Riehl (Blog "Brennende Buchstaben") diskutieren über Literatur der Zukunft - Zukunft der Literatur. Es geht um die Themen E-Books, Self Publishing und Second Life als Literaturplattform. Am 21. Mai 2014 ab 21 Uhr finden sich die Diskussionspartner und interessierte Zuhörer beim virtuellen Kafé KrümelKram ein.
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/51/189/23

Montag, 3. März 2014

Schreib-Treffen

von Zauselina Rieko



Hier noch mal die Erinnerung, an einen festen Termin bei den Brennenden Buchstaben:
Jeden ersten Donnerstag im Monat findet im Biergarten des Kafé KrümelKram das virtuelle Schreib-Treffen statt. Wilfried Abels hat das Projekt nach Second Life transportiert. Wer mehr Einzelheiten wissen möchte, sollte einen Ausflug auf sein Blog Geschichtenkorb machen.

Worum geht es?
Schriftsteller/innen treffen sich, um sich in gleichberechtigter Runde über ihre Texte auszutauschen, konstruktives Feedback zu erhalten oder zu geben, sich gegenseitig zu unterstützen und Erfahrungen in puncto Veröffentlichung auszutauschen.

Ansprechpartner in Second Life sind Baldur Belios und WilfriedVirtuell

Das nächste Treffen steht an am
Donnerstag, den 6. März 2014
ab 20:00 Uhr
im Kafé KrümelKram (Biergarten)
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/23/198/24