Dienstag, 23. April 2013

Handwerk

von Zauselina Rieko

Was hat denn Handwerk mit Literaturbetrieb zu tun? Da fallen mir spontan ein: die mittelalterliche Buchmalerei, kolorierte oder unkolorierte Holzschnitte der Frühen Neuzeit, kunstvolle Buchrücken aus Leder und mit Gold belegt. Vor meinem geistigen Auge erwachen  Mönche in staubigen Klosterschreibstuben zum Leben, die mit geröteten Augen und schmerzenden Rücken über Papierbögen gebeugt mit Farbtiegeln hantieren zum Leben. In den Tiegeln befinden sich seltsame Mischungen aus Eigelb und Kohle, zerstoßenen Beeren und Grünspan. Gut - Buchillustration ist Teil der Kunst und Kunst ist immer auch ein Teil Handwerk. Das weiß jede(r) Künstler(in).
BukTom hat drüben auf seinem Blog jetzt das Handwerk "Bucherstellung in SL" erklärt. Für mich klingt es nicht weniger geheimnisvoll, als das Tun und Treiben der Mönche in ihren verschlossenen Klosterschreibstuben. Grünspan und Kohle hat BukTom nicht gebraucht, aber mit genauso viel Liebe zum lesbaren Wort sind seine Projekte aufgezogen. In seinen Tiegeln schwimmen Pixel und Word-Dateien, seine Pinsel heißen  pdf oder copy & paste.
Wer Literatur in die virtuelle Welt bringen möchte, sollte sich das kleine Tutorial zu Gemüte führen. Praktisch: BukTom hat alle Spezialbegriffe in Englisch und Deutsch aufgeführt, damit man einerseits weiß, wovon die Rede ist, andererseits die genannten Dinge in seinem SL Viewer wiederfindet.

Hier geht´s zu BukToms Blog:
http://buktomblog.blogspot.de/2013/04/buch-erstellung-in-sl-sl-secondlife.html
Kommentar veröffentlichen