Dienstag, 30. Oktober 2012

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Halloween: Arno Strobel live im Kafé KrümelKram


von Kueperpunk Korhonen



Ein freier Tag ohne Event? Geht gar nicht. 
Da wir sofort ausgeprägte Paniksymptome zeigen,wenn wir mal nichts in Planung haben, starten wir gleich das nächste große Ding:
Arno Strobel liest live im Kafè KrümelKram aus seinem neuen Roman "Das Skript". Wir sind entzückt und freuen uns, dem Meister nicht nur lauschen, sondern ihm auch Fragen stellen zu dürfen. Das könnt auch ihr tun. 
Loggt euch einfach am Dienstag, den 30. Oktober um 20 Uhr ein und verbringt zwei gruselige Stunden mit uns. Arno Strobel eröffnet den literarischen Reigen und wir richten danach noch ein paar blutige Literaturfetzen frisch am Seziertisch an. 

Montag, 22. Oktober 2012

Rückblick FdL 2012

von BukTom Bloch

Festival der Liebe Licht & Schatten (FdL) 2012 in Second Life (SL).
3 Tage
1064 Fotos (zusätzlich in 3 Youtube-Clips)
Alle Events, alle Quellen.

Die Links zur Youtube-Clip-Version:
Freitag:
http://www.youtube.com/watch?v=2dYWVGAQFUw
Samstag:
http://www.youtube.com/watch?v=ZpDsEfb0Y4M
Sonntag:
http://www.youtube.com/watch?v=r0-fpifg2lo

Fotoalben:
Freitag:
http://buktomblog.blogspot.de/2012/10/sl-fdl-tag1-freitag-kultur-ca-160-fotos.html
Samstag:
http://buktomblog.blogspot.de/2012/10/fotos-sl-secondlife-fdl12-fdl-kultur.html
Sonntag:
http://buktomblog.blogspot.de/2012/10/sl-secondlife-fdl-kultur-sonntag-fotos.html

Exkurs Schattenbilder:
http://buktomblog.blogspot.de/2012/10/schattenbilder-fdl-sl-secondlife.html


Finale und Feuerwerk

von Zauselina Rieko

Mit einem riesigen Feuerwerk und einer überdimensionalen Streichholzschachtel verabschiedeten sich die Künstler vom FdL 2012 Licht & Schatten. Die Streichholzschachtel nahmen Kueperpunk und Zauselina entgegen, passend zum Geschenk, das sie letztes Jahr auf dem Finale erhielten - den Streichholzmännchen. Ein Zuhause für die Hitzköpfe! Das Feuerwerk war farbenprächtig, überwältigend, geräuschvoll und lebensfroh. Danke euch dafür!!!

Der Kueperpunk hat eine Liste zusammengestellt, welche Blogs vom FdL berichteten.

Und noch ein Resümee? Drei Tage Eventmanagement, drei Tage Musik und Kunst und Lesungen - das schafft! Vorbereitungszeit? Ungefähr ein halbes Jahr. Ob es Spaß gemacht hat? Ich bin ein paar mal am PC eingeschlafen, gestern gegen eins in der Nacht ins Bett geplumpst, heute morgen um halb sechs wieder raus und zur Arbeit mit Rändern unter den Augen. Oh ja! Es HAT Spaß gemacht. Wir sind Verrückte, Besessene, Unbelehrbare, Fanatiker, Überzeugungstäter. Und Wiederholungstäter. Denn nach dem Festival ist vor dem Festival. Also: Voraussichtlich folgt eine Nachbesprechung  Was war gut? Was ist weniger gut gelaufen? Woran müssen wir feilen? Dann kommt die Kulturkonferenz voraussichtlich im Januar 2013, auf der auch das nächste FdL angeplant wird. Ja und dann ist auch schon  Oktober 2013 ...




























Sonntag, 21. Oktober 2012

Das Festival neigt sich dem Ende zu

von Zauselina Rieko

Und wo soll man anfangen, wenn man darüber berichten will? Es hat Riesenspaß gemacht, wenngleich wir jetzt ziemlich ko sind. Ich poste nur ein paar Bildeindrücke, denn alles kann man nicht erzählen. Die Menge an Eindrücken und Ereignissen ist zu groß. Es gab nur kleine Pannen, aber das Publikum war geduldig und hat uns das verziehen. So konnte Frank Sorge gestern nicht wie geplant live von der Berliner Bühne nach Second Life übertragen werden. Ein Schriftsteller ist leider nicht erschienen. RogerPaul Loon hatte schon vorher abgesagt, weil ihn eine Erkältung die Stimme angekratzt hat, sodass er nicht singen konnte. Und ein weiterer Vortragender ist auch wegen Krankheit ausgefallen. So ... aber darüber hinaus haben die restlichen ungefähr 60 Einzelveranstaltungen geklappt. Wenn das nicht ein Grund ist, sich auf die Schultern zu klopfen.

ChapTer Kronfeld, Mitorganisator des Festivals, führte fachkundig durch seine Galerie und erklärte uns die Kunst.

Violetta Miles beeindruckte das Publikum mit Krimikurzgeschichten und getraute sich sogar an Lyrik heran - in der es dann auch wieder von Mord und Totschlag wimmelte.

Quan Lavender, Bloggerin aus Leidenschaft, verfolgte das Geschehen mit kritischem Reporterblick.

Frank Sorges Bühnenshow wird erwartet, aber das Publikum wird enttäuscht:  Es gibt technische Schwierigkeiten und der Bildschirm bleibt dunkel

FirleFanz Roxley (Mitte) war mit 3 Ausstellungen auf dem Festival vertreten. Sie wagte sich an das Thema "Missbrauch" heran.

Kjs Yip integrierte die Besucher/innen seiner Ausstellung in seine Kunst. Die herumstehenden Avatare sollten sich in seinen Werken abfotografieren. Er wird was daraus machen!

Der ArtPark am Kafé KrümelKram beherbergt Werke mehrerer Künstler/innen.

BukTom Bloch zeigte uns, wie man Kunst und Literatur verbindet: visualisierte Literatur oder literarische Kunst - das liegt im Auge des Betrachters.

Unvergessen: Die fulminate Show im Planetarium mit Ambient Musik

Das Konzert von Janine Scarborough

ALLES Bisherige vom FdL ...

von Zauselina Rieko



... kann ich gar nicht bloggen. Dafür bräuchte ich wohl ein halbes Jahr. ABER für solche Spezialaufgaben haben wir ja Spezialagenten wie den Literaturjäger BukTom Bloch. Er hat sich mit seiner Kamera auf den Weg gemacht, um in der Angebotsvielfalt des FdL 2012 Licht & Schatten Schnappschüsse einzufangen. Und dieses YouTube-Video ist das erste zusammenfassende Ergebnis.

Samstag, 20. Oktober 2012

Bücher abstauben beim FdL 2012: Der FdL-Literatur-Geocache

von Kueperpunk Korhonen




Der FdL-Literatur-Geocache!
Wir haben da noch eine Überraschung für euch vorbereitet:
Ein kleines Suchspiel, bei dem ihr ganz reale Bücher gewinnen könnt, darunter Exemplare der Anthologie„Prototypen“ aus dem Begedia Verlag, des Magazins „Nova 20“, des Bitterschlag Buches und ein Exemplar von Siegfried Langers Roman „Sterbenswort“.
Allerdings müsst ihr euch die Gutscheine wie bei einem Geocache in der Umgebung des Kafè KrümelKram zusammensuchen. 
Wichtig: Die Gutscheine sind Einzelstücke. Wenn ihr ihn aufgespürt habt, kauft den Gutschein für 0 L$, dann könnt ihr ihn an euch nehmen. Ihr müsst in später noch mal vorzeigen (rezzen). 
Eine wichtige Regel: Bitte sammelt maximal drei Gutscheine ein. 
Ihr solltet ein bisschen geschickt im Umgang mit der Kamera sein. Gutscheine stecken eventuell in Gegenständen. 
Damit es nicht ganz so schwer wird, hier der erste Tipp:
Ihr findet einen wichtigen Hinweis an dem Ort, an dem viele Menschen gerne lesen, gerade weil er so wunderbar still ist. Deswegen spricht man auch vom stillen Örtchen.   

Science Fiction

von Zauselina Rieko

Nach der Musik folgte eine Lesung. Gabriele Behrend überzeugte mit einer Science Fiction Geschichte. Freitagabend in München SL. Bell´s Café in der ersten Etage literarisch dekoriert für dieses Event.


http://www.augenfisch.at/





Schottland zu Gast

von Zauselina Rieko

Um halb acht am Freitagabend wurden die Massen bewegt und zwar in Bell´s Kulturcafé im virtuellen München. Dort spielte Pol Arida aus Edinburgh auf. Seine Gitarrenklänge kommen ohne Effekte aus. Musik pur.


Und auch Schweden war zu Besuch: Apmel, bekannter SL Blogger, huschte ins Café. Das FdL ist längst ein internationales Festival!

Auch Hobbyphilosoph Dings Digital ließ es sich nicht nehmen, beim FdL vorbeizuschauen. 

Gerichtsverhandlung im Luftschiff

von Zauselina Rieko

Nach der Musik ging es weiter mit Kunst. Ganzbaf Rasmuson setzte das Thema "Hexenjagd in Internetforen" als Gerichtsverhandlung mit pöbelndem Mob, Staatsanwalt und Angeklagtem in Szene. Er lud die Besucher in sein Luftschiff ein.


FdL 2012 Kunst im Luftschiff. 

Blick aus luftiger Höhe

Ganzbafs Installation setzt sich mit Cybermobbing auseinander.