Samstag, 22. Dezember 2012

Die Welt steht noch

von Zauselina Rieko

Alternativ zum Weltuntergang, der ja nun missglückt ist, kann man sich den Sonnenuntergang ansehen. Ist ja auch ganz nett. Die Untergangslesung war jedenfalls definitiv kein literarischer Untergang, sondern voll der Hammer! Den Auftakt machte Thomas Thiemeyer im Kafé KrümelKram. Fast 30 ZuhörerInnen als Avatare anwesend im Kafé, dazu noch einmal mehr als doppelt so viele ohne Avatar im Radiostream - das ist die vorzeigbare Bilanz.


Ungewöhnliche Lesungen ziehen ungewöhnliche Avatare an. Hier werden Sie erleuchtet!


Unser Publikum ist süchtig nach Büchern; merkt man sofort.


Bisschen Schwund ist immer. Unsere kaféeigenes Pflänzchen ist kein Vegetarier.


Der große Cheforganisator des Abends Mr Kueperpunk himself in the Chefsessel.  Es ging weiter auf der Sim von Second Radio. Passend zum Thema der Lesung gestaltete sich die Dekoration der Umgebung.






Und zwischenzeitlich verschwand mal die ganze Deko. Die ganze Gesellschaft schwebte frei in der Luft. Sind so die Streiche, die Second Life einem spielt.

Leider verließ uns auch mal die gute Tonqualität. Ein ärgerliches Risiko, das bei jeder Second-Life-Lesung besteht.





Deko wieder repariert.

Jede Apokalypse hat ihren eigenen Erlöser ... Wir haben einen gemietet von der Erlöser GmbH, die normalerweise Weihnachtsmänner vermietet, aber dieses Jahr nicht damit gerechnet hat, dass der 24.12. noch stattfinden wird.

Die Wettervorhersage für den 21. Dezember 2012 ...

Fortsetzung der Lesung im virtuellen Köln. 



Michael Iwoleit liest zum Abschluss bis Mitternacht.

Nach vier Stunden ist das Publikum ein wenig geschrumpft, aber es lauschen immer noch etliche Leute. Außerdem gab es eine Verlosung: 3 Bücher und 3 selbst entworfene Poster des Schriftstellers Michael Marrak finden jetzt den Weg zu den Real-Steuereinheiten von 6 glücklichen Avataren.
Und wie immer eine weitere Fotostrecke bei BukTom. 
Kommentar veröffentlichen