Dienstag, 4. Dezember 2012

Der Buchladen

von FirleFanz Roxley

© BukTom Bloch 2012


Die Eröffnung des Kleinen Buchladens an der Ecke von Cythleen Earhardt im virtuellen München gestern Abend war sehr gut besucht. Musiker Russel Eponym überzeugte nicht nur musikalisch, sondern auch poetisch. Seine gesprochene Lyrik ist ebenso ein Tanzfest für die Ohren wie es seine Instrumentalklänge für die Beine sind. Merlin Thomas gab sein Debüt in Second Life mit einer Geschichte aus den Steampunk-Chroniken. Michael Iwoleit ist in SL schon eine Weilchen bekannt durch Lesungen bei den BRENNENDEN BUCHSTABEN. 




Die Ladeninhaberin erklärt: "Die Bücher, Poster usw. sind alle frei verfügbar und kosten deshalb  nichts. Ich werde manchmal auch Bücher vorstellen, von denen ich einfach begeistert bin, die es aber nur zu kaufen gibt. In diesem Fall werde ich Links / ISBN Nummer usw. angeben." Außerdem sieht sie den Laden als Treffpunkt, Diskussionsort und als Lokalität für Unterhaltung(en). 

Und wer noch mehr Bilder sehen mag, leite seine Blicke mal zum Haus- und Hoffotografen der Literaturszene BukTom Bloch.
Eine Zusammenfassung der Veranstaltung findet sich auch bei Kueperpunk auf dem Blog.

Kommentar veröffentlichen