Mittwoch, 4. April 2012

"Nein nein, das hat ein Kunde hier vergessen!"

von Zauselina Rieko

Das waren die Worte der Kassiererin im Herner Edeka, als wir nach dem Buch mit dem Bookcrossing-Aufkleber fragten, um es mitzunehmen. Beinahe wäre es also schief gelaufen und das freigelassene Literaturstück hätte sein Leben im Edeka fristen müssen. Es war erst kurz zuvor von einer Bookcrosserin namens Dragomira ausgesetzt worden, "im Regal auf Würstchen in Gläsern", wie man dem Journaleintrag bei http://www.bookcrossing.de/ entnehmen kann. Hat sich noch nicht überall herum gesprochen, dass Bookcrossing eine Art weltweite Bücherei ist, in der man Bücher freilassen, tauschen, verleihen oder selber ausleihen kann.
Jetzt steht es in meinem virtuellen Regal des Bookcrossing-Forums und in meinem Regal aus Holzbrettern. Jemand interessiert daran, es nach mir zu lesen?
Kommentar veröffentlichen