Donnerstag, 5. April 2012

Bewegung und Variation

von Zauselina Rieko


Die Ausstellung von Samina Mortensen zeigt Bilder, die nur auf den ersten Blick zweidimensional erscheinen. Tatsächlich ist alles in Bewegung und ständiger Veränderung begriffen. Formen, Farben und Lichteffekte - nichts bleibt wie es ist.

Dabei kommt es der Künsterlin auch darauf an, den eigenen Schaffensprozess, der eine lange Entwicklung, Veränderung und Variation durchlaufen hat und noch durchläuft, aufzuzeigen: vom einfachen Bild mit einer Farbe hin zum komplexen bewegten Objekt mit changierendem Licht. Dennoch geht alles aus einem einzigen ursprünglichen Bild hervor.

Die Ausstellung ist auf mehrere Etagen verteilt. TP-Punkte erleichtern die Orientierung. Der Start ist HIER.
Noch bis zum 30. April sind die Werke zu besichtigen. Die Künstlerin hat sich entschlosssen, mehrere Führungen anzubieten. Die Termine sind wie folgt:
6. April um 20 Uhr und um 22 Uhr
7. April um 20 Uhr und um 22 Uhr
8. April um 18 Uhr, 20 Uhr und 22 Uhr
9. April um 18 Uhr, 20 Uhr und 22 Uhr


Was dieses "flache" Bild hier nicht einfangen kann: Farbe und Form sind in Bewegung

Variation von der harmonisch fließenden Bewegung der an Wasser erinnernden Formen hin zur strengen Geometrie eines Messgerätes

Sanfte Töne und Glitzereffekte nehmen die Seele mit auf eine Entspannungsreise

Der "Blaue Raum" ist ein Gesamtkunstwerk ohne Abgrenzung durch Bilderrahmen - auch der Avatar wird Teil des Werkes
Kommentar veröffentlichen