Samstag, 13. November 2010

Case Schnabel verstorben

von Zauselina Rieko

Gestern Abend meldete der Kueperpunk-Blog den Tod von Case Schnabel - SLer, OpenGridlerBastler und Inhaber des Blogs Technology and Witchcraft. Besser als Kueperpunk kann man die Betroffenheit und Traurigkeit, die diese Nachricht hinterlässt, nicht ausdrücken. Deshhalb hier in Kopie, was drüben gebloggt wurde.

Ich bin gerade sehr betroffen. Case Schnabel, der bauende Waschbär aus SecondLife ist tot. Hinter Case steckt - und das war kein Geheimnis - M.J. Heinze, Mediaexperte und Mitbegründer des legendären Industrial Technology & Witchcraft Blogs. Case und ich waren keine engen Freunde, aber gute Bekannte, und ich schätze ihn als Experten für Metaversen. Mit ihm zusammen entstand 2007 die Idee, die German Bloggers, eine Gruppe für Blogger in SecondLife, zu gründen. Sie war zwar nie sehr aktiv, hat mir aber doch gezeigt, dass sich aus 3D-Chats mehr machen lässt. Case hat in SecondLife und im OpenGrid grandiose Sims wie Cybavaria gebaut. Ein unermüdlicher Enthusiast mit Spaß am Basteln und jeder Menge Ideen. Das Bild zeigt Case und mich am 9. Mai 2007. Wahrscheinlich während wir auf die Idee zur Gründung der German Bloggers kommen. Genau wie ich ist auch er immer der Meinung gewesen, dass die wahren Möglichkeiten von Metaversen erst noch erschlossen werden müssen. Ganz davon abgesehen, dass er einen tollen Humor hatte und eine exzellente Vorleserstimme. Über Case lässt sich sicher noch viel mehr berichten, denn seine Aktivitäten beschränkten sich nicht auf die Online-Welt. Der Mann war zu cool, um vergessen zu werden.

Um es mit einer (abgewandelten) Liedzeile der Düsseldorfer Band die Toten Hosen zu sagen: "Guck uns von da oben beim Bauen zu." Bleibt zu hoffen, dass die tollen Projekte in seinem Sinn weitergeführt und -entwickelt werden.
Kommentar veröffentlichen