Montag, 31. Mai 2010

Selbsthilfe einmal anders

von Zauselina Rieko

Heute hatte das Kafé KrümelKram Besuch von Werner Ullmann in Gestalt seines Avatars Pit Elan. Seit 10 Jahren pflegt er seine an Alzheimer erkrankte Frau. Durch diese Situation an die Wohnung gebunden und dadurch von anderen Angehörigen und Freunden räumlich getrennt, hat er seit kurzem die virtuelle Welt entdeckt als Möglichkeit der Kommunikation und Begegnung, ohne seine Verantwortung für seine Frau vernachlässigen zu müssen. Am Samstag, den 19. Juni um 21 Uhr wird Werner Ullmann bei den Brennenden Buchstaben über seine Lebenssituation sprechen und sein Projekt in Second Life vorstellen. Es ist ihm ein Anliegen, andere Betroffene aus der Isolation heraus zu holen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ein Netzwerk zu starten. Da er selber durch seine pflegebedürftige Frau mit dem Thema Demenz zu tun hat, wird er an diesem Abend auch darüber sprechen. Aber eingeladen sind alle, die durch Krankheit und / oder Pflege eines Angehörigen in einer vergleichbaren Lebenssituation sind und den Austausch suchen. Ebenso willkommen sind alle, die sich allgemein über das Thema informieren möchten. Einen medizinischen Fachvortrag wird es nicht geben, sondern einen sehr persönlichen Einblick. 20 Minuten sind dafür vorgesehen. Dann sollen die Zuhörer zu Wort kommen, Fragen stellen, über eigene Probleme sprechen können und vor allem: Sich vernetzen, sich anfreunden, Kontakte aktivieren.

Mehr zu Pit Elans Ideen und Projekt bei VWI.
Pit Elans Blog
Pit Elan in Second Life

Kommentar veröffentlichen