Sonntag, 31. Januar 2010

Gruselige Märchen - Nachlese

von Zauselina Rieko






In der eigens für die Lesung "Gruselige Märchen" gebauten Kuppel in Form einer überdimensionalen Spieldose fanden sich Kueperpunk Korhoenen, Glitzer Gloom, Zauselina Rieko und Kater Krokus gestern Abend ein. Der Kueperpunk machte im stylischen 19.-Jahrhundert-Anzug den Auftakt mit "Die Geschichte von der abgehauenen Hand" von Wilhelm Hauf. Ein wenig auf zuhörfreundliche 20 Leseminuten gekürzt, floss Blut und purzelten Körperteile. Der schwarze Kater setzte fort mit Edgar Allan Poes "Das verräterische Herz". Glitzer Gloom trug das Märchen der Gebrüder Grimm "Blaubart" vor - Vorbild vieler berühmter Frauenmörder. Zauselina beendete den Lesungsabend mit einer weiteren Poe-Geschichte. "Die Maske des Roten Todes" erzählt von einer Adelsgesellschaft, die dem Pesttod nicht entrinnen kann.

Nach der Lesung ging´s weiter mit Party im neu eröffneten Kafé KrümelKram. Zauselina tanzt im Elfenkostüm.
Dank an Rika, die den DJ Swat Cioc organisiert hatte, sodass die Gesellschaft musikalisch nicht auf dem Trockenen sitzen musste.
Der Kueperpunk erschien im Steampunk-Outfit.
Na klar ... den Hamster zog´s wieder mal zum Twitter-Board. Das kam an diesem Abend ins Qualmen, weil so viele Tweets in die Twitterosphäre entsendet wurden.
Schöner Nebeneffekt des Ganzen: Man vernetzte sich fleißig via Twitter und facebook. Die letzten Gäste und Gästinnen verließen erst nach 2 Uhr nachts die Festivität. Second Life hatte sich hingegen schon mal freundlicher benommen. Unfreiwillige Ausloggungen seitens des Systems gab es vielfach. Dennoch sind den Kommentaren der Besucher, Autoren und des DJ zu entnehmen, dass ein solcher Abend nach MEHR schreit.

Themenvorschläge???

Fotos 1-6 von Glitzer Gloom
Fotos 7-11 von Zauselina Rieko

Noch mehr Bilder gibt es hier und hier auf dem Kueperpunk-Blog.
Kommentar veröffentlichen