Montag, 21. Dezember 2009

Pegasus - Bücher in Second Life

von FirleFanz Roxley

Bei BukToms Bloch hat jetzt Karl May Einzug gehalten. Stilecht in einer Blockhütte untergebracht ist eine kleine Bibliothek mit den Werken Karl Mays. Bei Anklicken spucken die Buchobjekte Note-Cards aus. Darauf finden sich die Geschichten um Winnetou & co. Erfreulich: Auch an eine Biografie des ungewöhnlichen Schriftstellers, der sein Leben in Armut begann, mit Kleinkriminalität fortsetzte, und schließlich zum weltberühmten Autor der Winnetou-Geschichten wurde, ist gedacht worden.

Die Buchobjekte selber wirken ein wenig überdimensioniert, sind dafür aber gut zu bedienen. Ob tatsächlich jemand am PC Karl May lesen wird, bleibt zu bezweifeln, kann man die Texte doch mittlerweile alle kostenlos im Netz auf lesefreundlicheren Internet-Seiten herunterladen und ausdrucken.

Ebenfalls sehenswert: Eine kleine Diaschau zeigt historische Buchcover. Bücher sind eben immer auch was fürs Auge, und das schließt den Buchdeckel als Kunstobjekt mit ein.
"Hier wird noch gebaut", erklärt BukTom. "Es lohnt sich also, immer wieder mal vorbei zu schauen." Dabei hat er an Deko gedacht, die den Wild-West-Charakter der Lese-Ecke unterstreichen. So liest sich Karl May eben stilecht: Am Lagerfeuer unterm Marterpfahl ...

PEGASUS in Second Life
Kommentar veröffentlichen