Sonntag, 8. November 2009

Kritik zum heutigen Sonnenaufgang...

von Kueperpunk Korhonen

Nicht, dass er sich verspätet hätte. Nein, dieser Sonnenaufgang hielt sich exakt an den Spielplan und die Natur ließ es sich auch nicht nehmen, den Vorhang weit aufzuziehen, um uns ihre heutige Inszenierung darzubieten. Doch sie hätte sich die Mühe sparen können. Was sich dem Auge bot, war trotz klaren Himmels nur blass, farblos, trist und ohne Höhepunkte. Ein Sonnenaufgang, wie man ihn überhaupt nicht wahrnehmen würde, wäre man nicht eigens für ihn schon um 6.15 Uhr aufgestanden. Wo blieben die grandiosen Farbnuancen der Vorstellung vom vorletzten Samstag? Wo das tiefe Rot, das sich in einer unglaublich ambivalenten Darstellung spielerisch auch als Purpur präsentiert? Da war nichts erkennbar von der Virtuosität vergangener Auftritte. Meine Ausbeute an brauchbaren Fotos ist gleich Null. Natur, du wirst sehr an dir arbeiten müssen.

Hier und hier könnt ihr sehen, was sich heute morgen abgespielt hat...
Kommentar veröffentlichen